Home2018-09-20T17:38:33+01:00

Aktuelles

1.Juni 2019

Einstieg in die Elektromobilität

Von |1. Juni 2019|

Erstaunte Gesichter gab es beim Motocross-Nachwuchs des MSC Murrhardt.

Den Jugendlichen war bekannt, dass ein Motorrad für die Jugendabteilung angeschafft werden sollte.

Dass aber während des Jugendtrainings ein Renntransporter der Firma HVR vorfuhr und ein blitzsauberes, hochwertiges Elektromotorrad auslud, war dann doch für viele überraschend.

Die beiden Geschäftsführer von HVR hatten es sich nicht nehmen lassen, das E-Bike persönlich zu übergeben und die Jugendbetreuer und Jugendlichen einzuweisen.

Die gekaufte HVR 60.4 ist für Jugendliche von etwa 10 – 13 Jahren vorgesehen.

Zusätzlich stand auch noch eine 50.4, ein Testmotorrad für kleinere Kinder, zur Verfügung.

Begeistert wurden dann auch mit beiden Motorrädern gleich die ersten Proberunden gedreht.

Schon vor 2 Jahren hatte der Vorstand des MSC Murrhardt e.V. im ADAC beschlossen, ein Elektromotorrad für die Jugendabteilung zu kaufen.

Gründe waren die Umweltfreundlichkeit – da lokal praktisch emissionsfrei -, der geringe Wartungsaufwand und die einfache Handhabung. Durch den Wegfall von Getriebe und Kupplung sind Elektrobikes sehr einfach fahrbar und damit hervorragend für die Schulung von Einsteigern geeignet.

Damals hatte sich gezeigt, dass es am Markt kaum Auswahl gab und die verfügbaren Modelle insgesamt keinen ausgereiften Eindruck machten. Die meisten Motorräder verfügten nur über Bleiakkus, Fahrradbremsen und –fahrwerke.

Seit 2018 stößt das junge Start-up Unternehmen HVR (High Voltage Racing) aus dem nordbayerischen Weisendorf genau in diese Marktlücke.

Geschäftsführerin Nina Deitermann war als Entwicklungsingenieurin bei KTM angestellt und arbeitete an der Entwicklung von Elektromotorrädern.

Mit diesem hervorragenden technischen Background wagte sie dann den Schritt in die Selbstständigkeit.

HVR entwickelt und produziert hochwertig ausgelegte E-Bikes für den Jugendbereich. Die Stärken der Motorräder liegen vor allem im elektrischen Antrieb und der Batterie. Der E-Motor liefert eine Spitzenleistung von 8000 Watt (ca. 11 PS) und ermöglicht bis zu 65 km/h Endgeschwindigkeit. Diese Spitzenwerte sind über die Android HVR-Connect App stufenlos einstellbar und somit perfekt an das Fahrkönnen des Kindes und die Streckenbedingungen anpassungsfähig.

Um auch wirklichen Anfängern gerecht zu werden kann die Geschwindigkeit mit der App in Sekundenschnelle auf minimale 6 km/h begrenzt werden, auch die Leistung sowie das Ansprechverhalten lässt sich optimal für die ersten Fahrversuche einstellen.

Während die Verantwortlichen des MSC die Anschaffung des Motorrads als wichtigen Baustein für die Zukunftssicherung des Vereins sehen, freuen sich die Jugendlichen darauf, das Motorrad in den nächsten Wochen ausgiebig zu testen.

Auch weitere Neueinsteiger sind beim MSC willkommen.

 

 

 

 

 

21.März 2018

Trainingskarten

Von |21. März 2018|

Nur Inhaber einer gültigen Trainingskarte sind auf Widerruf berechtigt, die Trainingsgelände des MSC zu benutzen.

Die Bedinungen sind in der  Beitragsordnung aufgeführt.

Trainingskarten können bei den Clubabenden (siehe Termine) oder nach Absprache bei Achim Förstner (Tel. 07192 / 931564, afoerstner68@web.de) abgeholt werden.

Diese Webseite nutzt Cookies um die Bereitstellung unserer Dienste zu optimieren. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzerklärung Verstanden!