Geschichte

Home/Verein/Geschichte
Geschichte 2017-10-05T19:58:45+00:00

Die Geschichte des MSC Murrhardt

Wenn man in den alten MSC Alben blättert, so kann man sich das Schmunzeln über eine “Gute alte Zeit” nicht verkneifen. Alles fing damit an, dass ein paar begeisterte Murrhardter Motorradfahrer und Autofahrer bei einem Bierchen zusammensaßen. Namen wie Architekt Noller, Fabrikant Schumm, Schaffitzel, …. sind in der Historie Murrhardts auch an anderer Stelle zu finden. Sie beschlossen, sich für die Interessen der Kraftfahrer einzusetzen und auch den damals noch jungen ADAC Gau Württemberg zu unterstützen.

Am 15. März 1952 war es soweit, der Verein Motorsportclub Murrhardt wurde gegründet.

 

Man kann es heute kaum glauben, die erste Veranstaltung des MSC war eine Geländefahrt und ein Geschicklichkeits- turnier für Motorräder am Römersee am 21.9.1952. Die Geländefahrt ging damals durch den Wald am Riesberg. Dann wurden auch die Autofahrer aktiviert.

Bei der Herbst-Orientierungsfahrt am 26.10.1952 war es die Aufgabe, über kurze Streckenbeschreibungen, Kartenausschnitte und Fotos von Wegweisern und Sehenswürdigkeiten den richtigen Weg nach Eberdingen zu finden.

Bis Ende der 60er Jahre wurden vor allem touristische und gesellschaftliche Aktivitäten durchgeführt. Hervorzuheben sind vor allem die zahlreichen Club-Ausfahrten. Ob es eine Blütenfahrt mit Fotowettbewerb, eine Ausfahrt nach Heilbronn mit Hafenrundfahrt, Altstadtbesuch Bad Wimpfen und Besuch des Schauspiels “Käthchen von Heilbronn” oder die Ausfahrt nach Zavelstein zur Krokusblüte, eine Zielfahrt zur 550 Jahrfeier von Gaildorf oder zum Mozartfest nach Ludwigsburg waren, es wurde im Vereinsleben nie langweilig. Die Fuchsjagd am 1.8.1954 war von starkem Interesse geprägt. Es ging darum, dass ein vorausfahrendes mit Fahnen markiertes Auto geschnappt werden musste. Der Fuchs musste an den Weggabelungen mit weißem Kalk seine Fährte markieren, der die Verfolger nachfahren mussten. Er durfte auch falsche Fährten legen, die am Ende mit rotem Ziegelkalk als Sackgasse markiert wurden.
Bei den regelmäßig stattfindenden Club-Abenden im Clublokal “Sonne Post” in Murrhardt standen oft kurzweilige Filme wie “25 Jahre Nürburgring” oder “Schneller als der Schall” auf dem Programm. Oder es gab ein Referat über Verkehrsrecht vom ADAC oder über technische Kniffe bei der Autowartung von Herrn Mulfinger.

Sportliche Erfolge der Gründerzeit sind z.B. die 11 Preise der 16 MSC Mitglieder, die sich mit 5 PKW und 11 Krads bei der Nachtorientierungsfahrt des MSC Backnang im Jahre 1953 beteiligten, an der insgesamt 197 Fahrer teilnahmen. Oder die Zuverlässigkeitsfahrt 1954 des MSC Backnang, bei der die Mitglieder des MSC Murrhardt 10 Preise holten, bei 230 teilnehmenden Fahrern. Aber auch eine Bronzemedaille von Martin Gruber bei der sehr schwierigen Geländefahrt Gaildorf 1954 oder der zweite Platz vom Herrn Brandauer bei der Geschicklichkeitsfahrt 1954 in der Seitenwagenklasse sind erwähnenswert.

Alle Teilnahmen an den MSC Veranstaltungen und die sportlichen Erfolge der MSC Mitglieder wurden mit einem Punktekatalog bewertet. Aus der Summe der Punkte ging dann der Clubmeister hervor, der dann am Winterfest mit allen Ehren gefeiert wurde. Das alljährlich stattfindende Winterfest und später der MSC Silvesterball waren das gesellschaftliche Ereignis in Murrhardt. Der Erlös der vom 1. Vorsitzenden Erich Schumm initiierten Tombola kam älteren Murrhardter Mitbürgern zugute.

Jedes Jahr wurde eine Altenausfahrt zu Sehenswürdigkeiten der Umgebung durchgeführt. Der Konvoi, an dem sich bis zu 80 Autos beteiligten, wurde sogar von der Polizei eskortiert. Dies waren die Anfänge des Engagements für die älteren Mitbürger in Murrhardt. Später wurde dann von Erich Schumm der Altenclub und der Schummstift gegründet.

In den 70er Jahren bestimmten dann zusehends die Rallyefahrer das Vereinsgeschehen. Zahlreiche Slaloms, Automobilturniere, Suchfahrten und sogar eine Rallye wurden von den engagierten Mitgliedern organisiert. Der erfolgreichste MSC-Rallyefahrer, Peter Holub, sah sogar bei der legendären Rallye Monte Carlo als einer der besten Privatfahrer das Ziel.

Peter Holub hier während eines Rennens mit seinem Opel Kadett in Aktion

Als sich Anfang der 80er immer mehr Mitglieder vom aktiven Auto-Sport zurückzogen, und auch der Rallye und Slalomsport unter Genehmigungsproblemen zu leiden hatte, plagten den MSC Nachwuchssorgen. Schon zu dieser Zeit existierte in Murrhardt eine Motorrad-Szene. Einige junge Endurofahrer machten mit ihren Geräten den heimischen Sandbruch bei Siebenknie unsicher. Auch einen aktiven Endurosportler gab es bereits. Die Verantwortlichen des MSC unter dem Vorsitz von Kurt Reißner erkannten das Potenzial und suchten das Gespräch mit den Enduristen. Auch diese hatten ein Interesse daran, das Fahren im Sandbruch zu legalisieren.

Dann wurden Nägel mit Köpfen gemacht:
die Motorradfahrer traten in den Club ein, das Gelände wurde gepachtet, Genehmigungen bei den zuständigen Behörden eingeholt, eine neue Fantic-Trialmaschine angeschafft und die 1. Trial-Clubmeisterschaft ausgeschrieben. Dies war die Geburtsstunde des Vereins wie er noch heute existiert.

Im Laufe der Jahre wandelte sich die Mitglieder- und Vorstandsstruktur. Der Schwerpunkt liegt heute bei den Offroad-Varianten des Motorradsports:
Enduro, Moto Cross, Trial und Supermoto.Schade ist nur, daß sich die Autofahrer etwas aus dem Vereinsleben zurückgezogen haben. Der Club steht aber weiterhin allen offen und würde sich freuen auch wieder Automobilsportbegeisterte in seinen Reihen begrüßen zu dürfen. Auch die eingefleischten MSC-Motorradfahrer haben inzwischen ein vierrädriges Sportgerät für sich entdeckt: man trifft sie öfters auf den Backnanger Kartbahnen.

Seit 1985 wird jedes Jahr eine Trial-Clubmeisterschaft veranstaltet.
Auch wenn es keine nationalen oder gar internationalen Sporterfolge sind, so ist das sportliche Engagement der zahlreichen Teilnehmer an den Trial-Clubmeisterschaften und Trial-Trainings auch als sportlicher Erfolg zu werten.

   2.Lauf zur Trial-Clubmeisterschaft im September 1985

Mit dem Hallentrial für Jedermann am 15.-16.3.1997 in der Zimmerei Schock in Fornsbach zeigte der MSC seine Trial-Aktivitäten erstmals einem größeren Publikum. Seither wurden viele Trialshows (u.a. Jubiläum der Diskothek Belinda 2001, Faschingsumzug in Sulzbach, Murrhardter Frühling, Oldtimerfreunde Großerlach, Motorradtag am Ebnisee und Motorradfreunde Spraitbach) durchgeführt.Ein absolutes Highlight in der Vereinsgeschichte war die Jubiläumsveranstaltung “50 Jahre MSC Murrhardt” am 22./23. Juni 2002.

2004 wurde in der Froschgrube erneut eine Großveranstaltung mit Rockkonzert und FMX-Show durchgeführt. Trotz Regenwetter kamen über 1000 Besucher, so dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war.2004 wurde mit dem Kauf des Motorrad-Trainingsgeländes ein wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung des Vereins unternommen.2010 wurde der Bikepark eröffnet.

In Anerkennung ihrer Leistung und Vereinstreue wurden folgenden Mitglieder die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

Ehrenmitglieder:

Eugen Weller †
Wilfried Zumsteeg †
Wilhelm Fegert
Karl Wieland †

Ehrenvorsitzende:

Erich Schumm †
Kurt Reißner

Allen sportlich aktiven und auch den nicht aktiven MSC Mitgliedern von der Gründerzeit bis heute sei auf diesem Wege ein ganz herzliches Dankeschön ausgesprochen, für ihr Engagement und die finanzielle Unterstützung der großartigen Sache Motorsport.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns auch beim ADAC Württemberg und der Stadt Murrhardt für die hervorragende Unterstützung.

Der Vorstand